Haus mieten - Heute mit 83'906 Immobilien

Haus mieten: Wie hoch sind die Nebenkosten?


Wenn Sie ein Haus in der Schweiz mieten, fallen wie auch bei einer Wohnung Nebenkosten an. Die Nebenkosten für ein Haus sind jedoch meist um einiges höher.


Während beim Mehrfamilienhaus die Kosten auf mehrere Parteien verteilt werden, gestaltet sich dies beim Einfamilienhaus anders. Die Kosten fallen nämlich auf nur einen Mieter. Wer also eine Villa mieten möchte, zahlt alle Nebenkosten allein. Dazu gehören die Heiz- und Nebenkosten, die nicht ausdrücklich im Mietzins inbegriffen sind. Zudem kommen Kehrichtgebühren und TV-Anschlussgebühren hinzu. Je nach Grösse des Hauses kommen hier schnell zwischen 300 und 400 Franken zusammen.

Die üblichen Unterhaltskosten eines Hauses sind genau wie bei einer Mietwohnung gestaltet. So geht beispielsweise der Kleinunterhalt bis zu 150 Franken zu Lasten des Mieters. Grössere Reparaturen muss aber der Vermieter übernehmen.

Regelungen der Nebenkosten beim Haus vorab genau prüfen


Wenn Sie ein Einfamilienhaus mieten, schauen Sie genau auf die Regelung im Mietvertrag. Werden Sie nicht sofort schwach, wenn Sie lesen «Haus zu vermieten». Wer ein altes Haus mieten möchte, hat häufig das Glück, dass dieses über einen Garten verfügt. Hier muss aber vorab geregelt werden, wer den Rasen pflegt oder den Baumschnitt vornimmt. Das Gleiche gilt für den Winter – wer räumt den Schnee? Wenn Sie ein Haus von privat mieten ist der Schnee meist durch den Mieter zu räumen. 

Heizkosten: Altes oder neues Haus?

Die Nebenkosten fallen bei einem Haus zur Miete etwas höher aus als bei einer Mietwohnung. Zum einen, weil Sie alle Nebenkosten alleine tragen. Zum anderen ist meist auch die Wohnfläche eines Hauses etwas grösser. Dies bedeutet, dass Sie am Ende höhere Heizkosten haben, die sich natürlich in der Nebenkostenabrechnung niederschlagen.

Bei den Nebenkosten gilt bei einem alten Haus die Regel, dass pro Quadratmeter Wohnfläche die Heizkosten im Durchschnitt rund 15 Franken betragen. Bei einem Neubau sollten die Kosten darunter liegen. Hier lohnt es sich also auch genau abzuwägen, ob Sie ein altes oder neues Haus mieten möchten.