Neubau/Erstbezug mieten - Heute mit 87'790 Immobilien

Neubau/Erstbezug mieten


Die Vor- und Nachteile bei einem Erstbezug


Viele Menschen bevorzugen es heute, in einer Neubauwohnung zu wohnen. Alles ist neu und weist keine Gebrauchsspuren auf. Doch was sind die Nachteile? 

In Neubauten fühlen sich viele Menschen wohler: Die Bäder entsprechen den heutigen Standards und auch die Schalldämmung zum Nachbar ist gegeben und nicht wie bei manchem Altbau fast nicht vorhanden. Dafür fehlt der Charme, den ein altes Haus häufig mit sich bringt.

Es gibt zugleich auch die Möglichkeit, dem neuen Lebensumfeld den eigenen Stempel aufzudrücken. Das Mieten eines Erstbezuges hat zudem auch finanzielle Vorteile, denn Neubauten entsprechen den aktuellen Umweltstandards. Dadurch ergeben sich merklich niedrigere Nebenkosten, die das Haushaltsbudget entsprechend weniger belasten.


Einen Neubau mieten, das hat aber auch Nachteile. Diese finden sich im Bereich der Infrastruktur und beinhalten auch finanzielle Aspekte. Da Neubauprojekte in der Schweiz zumeist in der Agglomeration realisiert werden und die Innenstädte nur in Ausnahmefällen die Möglichkeit bieten, einen Erstbezug zu mieten, müssen längere Wege unglücklicherweise in Kauf genommen werden. Ebenso ist die Miethöhe ein Nachteil, da zumeist höhere Mietzinsen verlangt werden.
Diese Nachteile können den Ausschlag gegen die Entscheidung für einen Erstbezug bedeuten. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Mietern, die die Vorteile höher einschätzen als dessen Nachteile. Eine moderne Ausstattung und aktuelle Umweltstandards wie neue Fenster und eine zeitgemässe Dämmung sind dabei meist ausschlaggebende Kriterien.