Hypothek: lange oder kurze Laufzeit?

Was spricht für eine lange Laufzeit der Hypothek? Wann ist eine kurze Hypotheken-Laufzeit empfehlenswert?  

Hypothek Eigenheim

Gründe für eine lange Laufzeit

Gerade in Zeiten niedriger Hypothekarzinssätze spricht vieles für lange Zinsbindungen jenseits der klassischen Laufzeit von 10 Jahren. Zu den wichtigsten Vorteilen zählen:

  • Sicherheit bei der monatlichen Rate
  • langfristige Planungssicherheit
  • Schutz vor kurzfristiger Zinserhöhung
  • die aktuell flache Zinskurve

Für langfristige Finanzierungen werden meist nur minimale Zinsaufschläge erhoben, die sich bei steigendem Zinsniveau recht schnell wieder amortisieren.

Gründe für eine kurze Laufzeit

Auch eine Immobilienfinanzierung mit kurzer Laufzeit hat Vorteile. Generell gilt die Regel: Je kürzer die Laufzeit, desto niedriger die Hypothekarzinssätze und desto geringer die monatliche Belastung. Modelle mit kurzer Laufzeit versprechen:

  • flexible Reaktion auf Zinssatzänderungen
  • hohe Tilgungsrate und damit schnelle Rückzahlung
  • Aufschläge für lange Laufzeiten entfallen

Ausserdem machen kurze Finanzierungslaufzeiten einen schnellen Wechsel zu einem günstigeren Finanzierungsanbieter oder zu einem anderen Finanzierungsmodell eher möglich.

Welche möglichen Hypothekenarten kommen infrage?

Immobilienfinanzierungen werden in erster Linie von Banken angeboten. Interessenten sollten aber vor Vertragsabschluss auch andere Angebote prüfen. So versprechen z. B. Versicherungen gerade bei Finanzierungsmodellen mit langfristigen Laufzeiten günstige Varianten.

Während Finanzexperten in Zeiten niedriger oder moderater Hypothekarzinsätze eher zu langen Zinsbindungen raten, können in Hochzinsphasen kurze Fristen das Mittel der Wahl für eine günstige Immobilienfinanzierung sein.

Oftmals empfehlen Finanzberater einen individuellen Mix aus unterschiedlichen Hypotheken mit möglichst verschiedenen Laufzeiten. So kann ein Optimum aus Flexibilität und Sicherheit erreicht und das Risiko minimiert werden.

Diskutieren Sie mit