Die Hausratversicherung

Mieter können auf eine Hausratversicherung kaum verzichten. Wer eine Haushalthilfe hat, braucht ausserdem eine zusätzliche Absicherung.

Die wichtigste Versicherung für Mieter ist die Hausratversicherung, die oft zusammen mit einer Privathaftpflicht angeboten wird, und alle Risiken rund ums Wohnen abdeckt.

Was gehört zum Hausrat?

Zum Hausrat gehören alle Einrichtungsgegenstände in der Wohnung, im Garten oder auf dem Balkon. Oder anders gesagt: Alles, was bei einem Umzug mitgenommen wird, gehört zum Hausrat.

Was deckt eine Hausratversicherung ab?

Eine normale Hausratsversicherung deckt die Risiken Wasser, Feuer und Diebstahl ab. Sie kommt nicht nur für die unmittelbaren Schäden auf, sondern bezahlt auch die Folgeschäden. Dazu gehören etwa Beschädigungen nach dem Einsatz von Feuerlöschern oder Rauchschäden.

 

Die Hausratversicherung deckt Schäden im Haushalt. Die Hausratversicherung deckt Schäden im Haushalt.

Was sind meine Bedürfnisse?

Jeder kann die Hausratversicherung exakt nach seinen Bedürfnissen abschliessen. Die Höhe der Prämie richtet sich nach den versicherten Risiken sowie der Versicherungssumme.

Ersetzt wird in der Regel der Neu- bzw. Wiederbeschaffungswert. Diesen gilt es möglichst genau zu bestimmen und eine Unterversicherung zu vermeiden. Wird der Hausrat beispielsweise nur zu einem Drittel des Neuwerts versichert, erhält man von der Versicherung auch nur einen Drittel des Wiederbeschaffungspreises ersetzt.

Schmuck und Bargeld genügend versichert?

Wer zu Hause teuren Schmuck oder viel Bargeld aufbewahrt, muss aufpassen. Meist ist die Deckung für Schmuck und Bargeld jeweils auf einen bestimmten Betrag begrenzt.

Wie bei allen Versicherungen gilt: Es lohnt sich, bei verschiedenen Anbietern Offerten einzuholen und diese zu vergleichen.

Unfallversicherung für Hausangestellte

Wer eine Putzfrau oder sonstiges Hilfspersonal beschäftigt, sollte unbedingt eine Unfallversicherung für Hausangestellte abschliessen, welche die Kosten bei einem Arbeitsunfall übernimmt.