Lampen selbst montieren

Grundsätzlich dürfen Lampen in der Wohnung selbst installiert werden. Dabei gibt es aber einige Sicherheitsaspekte und Vorschriften zu beachten. 

Lampen selber montieren

Darf ich Lampen selbst montieren?  

Laien dürfen Lampen selbst montieren und demontieren, sofern folgende Bestimmungen eingehalten werden:

- die Spannung darf höchstens 230 Volt betragen
- der Sicherungskasten muss mit einem Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter) ausgestattet sein

Montageanleitung

1. Sicherung abschalten
Bevor mit der Montage oder Demontage der Lampe begonnen wird, muss die Sicherung im Sicherungskasten ausgeschaltet werden. Ob noch Strom durch die Leitung fliesst, kann anschliessend mit einem Phasenprüfer getestet werden. Dieser ist meist im Schraubenzieher inbegriffen und leuchtet rot auf, sofern sich noch Strom auf der Leitung befindet. Wesentlich schneller, sicherer und eindeutiger ist allerdings die Arbeit mit dem zweipoligen Phasenprüfer, der zusätzlich die stromführende Leitung sowie die Höhe der Spannung und Polarität angibt. 

2. Alte Lampe demontieren
Wie die alte Lampe an der Decke befestigt ist, unterscheidet sich von Modell zu Modell. Es gibt Haken- und Schraubvorrichtungen, manchmal hängt die Lampe auch «nur» an den Leitungen.

Alte Lampen sollten so entfernt werden, dass die Leitungen zum Schluss in Originallänge aus der Decke ragen. Meistens müssen dafür die einzelnen Lampenkabel etwas aus den Anschlussklemmen gezogen werden. Die Klemmen bleiben entweder an den Deckenleitungen montiert oder sind Teil der neuen Lampe.

 3. Kabel anschliessen
Vorerst müssen die drei aus der Decke ragenden Drähte via Anschlussklemmen mit den Lampenkabeln verbunden werden. Grundsätzlich entsprechen die Farben der Lampenkabel denjenigen der Deckenleitungen. Dies kann je nach Lampe und Alter der Anschlüsse allerdings variieren.

Kabel

Nullleiter oder Neutralleiter
- Kürzel: N
- Farbe: blau (früher gelb)

Polleiter
- auch Phasen- oder Aussenleiter
- Kürzel: L
- Farbe: rot, braun, schwarz oder weiss 

Schutzleiter oder Erdung 
- Kürzel: PE oder ⏚
- Farbe: gelb-grün (früher gelb-rot)
- nicht immer vorhanden

4. Lampe befestigen

Die anschliessende Montage der Lampe ist vom Modell der Lampe abhängig und kann in der Montageanleitung des Lampenherstellers nachgeschlagen werden. Zuletzt werden die Drähte mithilfe der Lüsterklemme verbunden und die Lampe an der Decke befestigt. Anschliessend wird die Glühbirne zurück in das Gewinde gedreht und die Sicherung wieder eingeschaltet. 

5. Funktionstest

Funktioniert die neu montierte Lampe nicht, muss zuerst wieder die Sicherung ausgeschaltet werden, bevor die Glühbirne und die Verbindung der Drähte kontrolliert wird. 

Im Zweifelsfall: Fachperson hinzuziehen

Wenn nicht nur eine Lampe montiert, sondern auch die dazugehörigen Schalter oder eine alte Steckdose ersetzt werden soll, muss abgeklärt werden, ob ein Laie diese Installation vornehmen darf. Im Zweifelsfall sollte immer bei einer Fachperson nachgefragt werden. 

Die gesetzliche Regelung, wer Lampen montieren und andere Strominstallationen vornehmen darf, ist in der Niederspannungs-Installationsverordnung (NIV) reglementiert. 

Weitere Tipps für den sicheren Umgang mit Elektrizität liefert die Informationsbroschüre der Suva: Elektrizität – eine sichere Sache