GEAK - Gebäudeenergieausweis der Kantone

Der Energieausweis für Gebäude zeigt transparent, wie hoch der Energiebedarf eines Hauses ist. Die zu erwarteten Energiekosten können bei einem Verkauf entscheidend sein.

Ein tiefer Energieverbrauch ist gut, er spart unter anderem Kosten und trägt zur Werterhaltung des Gebäudes bei. Mit dem Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK®) wird ein Gebäude in Kategorien eingeteilt: Diese reichen von der besten Klasse A bis zur schlechtesten Klasse G.

Der GEAK® beurteilt den Energieverbrauch eines Hauses. Der GEAK® beurteilt den Energieverbrauch eines Hauses.

Wie gut ist die Wärmedämmung des Gebäudes?

Ausschlaggebend, wie gut ein Gebäude die Wärme im Inneren behält, ist vor allem die Effizienz der Gebäudehülle.

Für die Beurteilung der Beheizung eines Hauses wird entsprechend die Qualität von Wand, Dach, Boden und Fenster geprüft.

Ausserdem wird auch die Gesamtenergieeffizienz bei der Bewertung des Energieverbrauchs miteinbezogen. Dies umfasst sowohl die Heizung, als auch die Gebäudetechnik und deren Elektrizitätsbedarf. Dazu zählt zum Beispiel die Warmwasseraufbereitung, sicherlich aber nicht die Nachttischlampe.

Auszug Kategorisierung des GEAK® Typische Merkmale in der Energieetikette sind unter anderem:

Kategorie A

  • Effizienz der Gebäudehülle: Hervorragende Wärmedämmung mit Dreifach-Wärmeschutzverglasungen.
  • Gesamtenergieeffizienz: Hocheffiziente Gebäudetechnologie für die Wärmeerzeugung (Heizung und Warmwasser) und die Beleuchtung. Ausgezeichnete Geräte. Einsatz erneuerbarer Energien.

Kategorie D

  • Effizienz der Gebäudehülle: Nachträglich gut und umfassend gedämmter Altbau, jedoch mit verbleibenden Wärmebrücken.
  • Gesamtenergieeffizienz: Weitgehende Altbausanierung, jedoch mit deutlichen Lücken oder ohne den Einsatz von erneuerbarer Energie.

Kategorie G

  • Effizienz der Gebäudehülle: Unsanierte Altbauten mit höchstens lückenhafter oder mangelhafter nachträglicher Dämmung und grossem Sanierungspotential.
  • Gesamtenergieeffizienz: Unsanierte Bauten ohne Einsatz erneuerbarer Energien, die ein grosses Verbesserungspotential aufweisen.

Die Liste mit allen Kategorien gibt es hier.

Was für Vorteile bringt der GEAK®?

Die Beurteilung der energetischen Qualität schafft im Hinblick auf zu erwartende Energiekosten und Komfort mehr Transparenz für Kauf- und Mietentscheide.

Doch nicht nur bei einem allfälligen Verkauf der Immobilie bringt ein GEAK® grosse Vorteile, er zeigt auch das energetische Verbesserungspotential von Gebäudetechnik und Gebäudehülle auf und bildet die Grundlage für die Planung von baulichen und gebäudetechnischen Verbesserungsmassnahmen.