Schrebergarten mieten - Heute mit 86'277 Immobilien

Schrebergarten mieten


Schrebergarten: Das müssen Sie bei der Auswahl beachten


Schrebergärten sind heute wieder stark gefragt – in Bern gibt es beispielsweise Wartelisten für Familiengärten. Doch welche Kriterien sind bei der Wahl eines Schrebergartens wichtig?

Auf jeden Fall sollten Sie sich einen Schrebergarten in der Nähe des Wohnortes suchen. Schliesslich sind Sie mindestens einmal die Woche oder sogar noch häufiger im Garten. Je nach Areal sind die Parzellen zwischen 100 und 400 Quadratmeter gross. Wenn Sie nur Gemüse anbauen möchten, reicht ein kleiner Garten völlig aus. Soll der Garten aber auch ein wenig Fläche zum Spielen für die Kinder haben, dann lohnt sich eine grosse Parzelle.


Neben den Kosten für die Parzelle kommen noch Wasser- und Vereinsgebühren hinzu. Wenn die Parzelle bereits über ein Häuschen verfügt, wird auch hier für die Übernahme ein Betrag fällig. Die Kosten für den Garten werden anhand der Quadratmeter berechnet, wobei ein Quadratmeter circa CHF 1,50 kostet. 

Wer sich dazu entschliesst, einen Garten zu pachten, muss sich in einem Gartenverein an die Regeln halten. Meist gibt es mehrmals im Jahr gemeinsame Aktionen, bei denen der ganze Gartenverein frühlingsfit oder eben wintertauglich gemacht wird. Zudem muss der Garten zwingend gepflegt werden: Wenn Sie in die Ferien fahren, sollten Sie jemanden haben, der sich während Ihrer Abwesenheit um den Garten kümmert.