Wozu braucht es einen Betreibungsregisterauszug?

Der Betreibungsregisterauszug gibt dem Vermieter Auskunft über das bisherige Schuldverhältnis von Bewerbern für eine Wohnung. So lässt sich herausfinden, ob es in der Vergangenheit zu Betreibungen gekommen ist und ob diese inzwischen erledigt sind. 

Wer eine neue Wohnung sucht, muss oft viel über seine persönlichen Verhältnisse preisgeben, beispielsweise mit dem Auszug aus dem Betreibungsregister. Wer Rückfragen beim Arbeitgeber und beim ehemaligen Vermieter verweigert, hat schlechte Karten, seine Traumwohnung zu erhalten. 

Betreibungsregisterauszug

Warum braucht es einen Betreibungsauszug?

Der Hausbesitzer versucht abzuschätzen, ob der Bewerber auch in der Lage ist, den vereinbarten Mietzins pünktlich zu bezahlen.

Selbst bei solventen Kandidaten bleibt für den Vermieter aber die Frage offen, ob diese auch gewillt sind, ihren Verpflichtungen jederzeit pünktlich nachzukommen. Um diesen Punkt zu klären, verlangen sehr viele Hauseigentümer von ihren künftigen Mietern einen Auszug aus dem Betreibungsregister.

Auskunft über Zahlungs(un)fähigkeit

Beim Betreibungsamt erfährt der Vermieter, ob es in der Vergangenheit zu Betreibungen gekommen ist, ob sie noch hängig oder inzwischen erledigt sind, ob sie bestritten wurden – in der Fachsprache also ein Rechtsvorschlag erhoben wurde – oder ob es gar zur Pfändung oder zu Verlustscheinen gekommen ist.

Betreibungsauskunft nur vom letzten Wohnort

Da jedes Betreibungsamt sein eigenes Register führt, ist daraus allerdings nicht ersichtlich, ob es eventuell an früheren Wohnorten zu Betreibungen gekommen ist. Auch ein blütenweisser Auszug gibt also nur beschränkt darüber Auskunft, wie es um die Zahlungsfähigkeit eines Bewerbers steht. 

Wo erhalte ich meinen Betreibungsregisterauszug?

Der Betreibungsregisterauszug kann beim zuständigen Betreibungsamt des eigenen Wohnorts bestellt werden. Dazu muss im Normalfall das Auskunftsgesuch ausgefüllt, unterzeichnet und per Post an das Betreibungsamt zugestellt werden. 
Einfacher und schneller geht's mit dem Online-Formular von ImmoScout24. Der Antrag für den Betreibungsregisterauszug kann bequem auf dem Laptop oder Samrtphone ausgefüllt werden und muss weder ausgedruckt noch zur Post gebracht werden. Innerhalb von zwei Tagen wird der Betreibungsregisterauszug nach Hause geliefert; die Rechnung über 29 Franken wird anschliessend via Rechnung bezahlt. 

Betreibungsauszug online bestellen

Aus Datenschutzgründen wird eine Betreibungsauskunft nicht telefonisch erteilt. Schliesslich kann nicht überprüft werden, ob es sich auch wirklich um die berechtigte Person handelt. 

Diskutieren Sie mit