Wie finde ich den idealen Makler?

Für den erfolgreichen Verkauf von Wohneigentum ist ein Makler mit Erfahrung Gold wert. Vergleichen Sie im Internet und suchen Sie das persönliche Gespräch.

Wohnen Tablet Internet

Der Verkauf ihrer Immobilie ist für viele Besitzer von Wohneigentum das grösste Geschäft im Leben. Ziehen Sie deshalb eine Fachperson bei. Fragen Sie im Bekanntenkreis und suchen Sie im Internet nach guten Maklern. Auf Vergleichsportalen finden Sie Makler aus Ihrer Region mit Bewertungen von Verkäufern.

Ein Makler sollte vor allem eins haben: Erfahrung. Klären Sie ab, ob Ihr Gegenüber schon ähnliche Objekte verkauft hat. Seriöse Makler sind meist Mitglied von Verbänden und verfügen über ein grosses Netzwerk. Sie kennen den lokalen Markt und können auch den Wert der Lage einschätzen.

Vereinbaren Sie einen Termin vor Ort. Nur nach der Besichtigung kann der Makler eine realistische Offerte erstellen.

Ein guter Makler macht keine leeren Versprechen, weist auf mögliche Probleme hin und drängt nicht auf einen vorschnellen Vertragsabschluss. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie im Vertrag sowohl Auftragsumfang, Mandatsende als auch Honorar und allfällige Nebenkosten regeln. 

Was das Honorar betrifft, ist in der Schweiz eine prozentuale Vergütung gängig. Das heisst: Der Makler erhält 1 bis 5 Prozent des Verkaufspreises. Für Wohneigentum sind 2,5 bis 3 Prozent üblich.

Mit der Hilfe eines erfahrenen Maklers verhindern Sie, dass Sie wegen eines zu hohen oder zu tiefen Verkaufspreises auf Ihrer Immobilie sitzen bleiben oder ein schlechtes Geschäft abschliessen. Meist amortisieren sich die Maklerkosten durch den Mehrwert, den Sie wegen eines optimalen Verkaufspreises erwirtschaften.

Diskutieren Sie mit