So bleibt der Christbaum länger frisch

Hilfreiche Tipps zu Kauf, Transport, Lagerung und Entsorgung des Weihnachtsbaums. 

Tipps Weihnachtsbaum

Den richtigen Baum auswählen

Bereits beim Kauf des Christbaums sollte auf eine gute Qualität geachtet werden. Fragen Sie den Verkäufer, wann der Baum geschnitten wurde. War das vor weniger als zehn Tagen, ist der Christbaum frisch. Zur Kontrolle: Die Schnittstelle sollte weiss sein. Ist der Baum älter, ist diese grau.Nadeln von Weiss- und Nordmannstannen halten ausserdem länger als jene von Rottannen.

Transport Weihnachtsbaum

Transport und Lagerung 

Wenn möglich, sollte der Baum nicht auf dem Autodach transportiert werden, sondern in Folie eingewickelt im Innern des Autos. Bis zu seiner Verwendung sollte der Baum an einem kühlen Ort, beispielsweise in der Garage, in einem Eimer Wasser aufbewahrt werden. Denn kühle Temperaturen und ausreichend Feuchtigkeit sind ideal für einen Tannenbaum.

Christbaum aufstellen

Wie bei einer Schnittblume kann der Tannenbaum Wasser besser aufnehmen, wenn das Stammende frisch angeschnitten wird. Dazu sollten Sie die untersten drei bis fünf Zentimeter des Stammes absägen. Die Wasseraufnahme erfolgt über die Rinde, deshalb sollte das Stammende nicht zugespitzt werden. Anschliessend stellen Sie den Christbaum am besten sofort in einen Ständer mit einem Wasserbehälter , wobei etwas Schnittblumennahrung oder Zucker im Wasser ein frühes Nadeln verhindern kann. Da der Standort des Christbaums einen direkten Einfluss auf die Haltbarkeit hat, sollte er nicht direkt an der Heizung aufgestellt und vor Zugluft und direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. 

Haltbarkeit verlängern

Das Wasser im Christbaumständer sollte täglich nachgefüllt werden, damit der Baum frisch bleibt. Die Nadeln bleiben länger frisch, wenn Sie den Baum täglich mit Wasser besprühen. 

Brand verhindern

Bis zu 1000 Brände von Christbäumen werden in der Weihnachtszeit in der Schweiz verzeichnet. Die Gefahr eines Brandes können Sie verringern, wenn der Christbaum einen festen und sicheren Stand hat und nicht unmittelbar in der Nähe von Gardinen oder anderen leicht brennbaren Materialien aufgestellt wird. Für den Notfall sollte ein Eimer Wasser oder eine gut gefüllte Vase bereitstehen. Kerzen sollten gut und mit genügend Abstand zu Zweigen und Weihnachtsschmuck befestigt werden. Zünden Sie an einem zu trockenen Weihnachtsbaum vorsichtshalber keine Kerzen mehr an. 

Weihnachtsbaum entsorgen

Nach dem Fest

Nach Weihnachten kann der Baum im eigenen Garten genutzt werden, indem Sie gehäckselte Stämme und Äste kompostieren. Haben die Zweige noch nicht zu viele Nadeln verloren, können damit andere Pflanzen abgedeckt und so vor Frost geschützt werden. Tannenbäume sind ausserdem ein beliebter Futterplatz für Vögel. Entsorgen können Sie den Baum für gewöhnlich mit der Grünabfuhr, wobei viele Gemeinde und Städte nach den Weihnachtstagen eine spezielle Entsorgung für Christbäume anbieten. 

Diskutieren Sie mit