Massenbesichtigung – wie überzeuge ich den Vermieter?

Ihre Traumwohnung haben Sie gefunden. Damit haben Sie schon einen grossen Schritt der Wohnungssuche hinter sich. Nun müssen Sie den Zuschlag für die Mietwohnung nur noch bekommen. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich bei einer Massenbesichtigung gut präsentieren und positiv im Gedächtnis des Vermieters bleiben können.

Quelle: focus.de Quelle: focus.de

Massenbesichtigungen von Wohnungen sind heute gang und gäbe. Versuchen Sie trotzdem, einen persönlichen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Ist dies nicht möglich, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als während der Massenbesichtigung den Vermieter von sich zu überzeugen.

Vor allem bei begehrten Wohnungen in Grossstädten organisieren viele Verwaltungen oft nur einen Besichtigungstermin. Das heisst, nebst Ihnen werden zig andere Interessenten die Wohnung gleichzeitig besichtigen. Wir haben Ihnen Tipps, wie Sie aus der Masse der Wohnungsbewerber herausragen und den Vermieter von sich überzeugen können.

Bewerbungsmappe

Wenn die Wohnung hält, was das Inserat versprochen hat und Sie die Wohnung nach der Besichtigung immer noch wollen, können Sie sich gleich im Anschluss an die Wohnungsbesichtigung bewerben. Nehmen Sie deshalb alle erforderlichen Unterlagen zum Besichtigungstermin mit und setzen Sie im Voraus ein Bewerbungsschreiben auf.

Stellen Sie eine ordentlich geheftete Bewerbungsmappe mit folgenden Unterlagen zusammen:

  • Betreibungsregisterauszug
  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Kopie eines Personalausweises
  • Gehaltsnachweis oder Bestätigungsschreiben des Arbeitsgebers
  • Kopie der Haftpflichtpolice
  • Bürgschaft (für Studierende und Personen in Ausbildung)

Diese können Sie dem Vermieter nach der Besichtigung zusammen mit dem Anmeldeformular der Wohnung gleich überreichen.

Ordentliche Kleidung

Der erste Eindruck zählt immer! Kleiden Sie sich daher angemessen. Seriös und schick sollte es sein, aber auch nicht übertrieben. Lassen Sie Turnschuhe, zerrissene Jeans und T-Shirt im Kleiderschrank und ziehen Sie stattdessen Ballerinas, dunkelblaue Jeans und eine Bluse an. Männer können ein schlichtes Hemd, Anzugsschuhe und Jeans tragen.

Kontakt zum Vermieter aufnehmen

Sprechen Sie unbedingt den Vermieter an, ansonsten werden Sie schnell übersehen. Fragen zum Mietobjekt zu stellen ist ein guter Anlass, um ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig Interesse an der Wohnung zu signalisieren. Aber fragen Sie den Vermieter nicht, wann die alten Fliesen im Bad ersetzt werden. Gute Themen sind hingegen Einkaufsmöglichkeiten, gewünschter Einzugstermin oder Fragen zur Ausstattung der Wohnung:

  • Was gehört noch zur Wohnung? (Keller, Garage, Estrich, Balkon, Garten etc.)
  • Wann wurde die Wohnung gebaut/renoviert?
  • Wann wäre der gewünschte Einzugstermin?
  • Wer wohnt in der Nachbarschaft?
  • Welche Nebenkosten kommen zur Nettomiete hinzu?
  • Gibt es einen Hauswart oder welche Pflichten geht man als Mieter ein? (Reinigung des Treppenhauses, Schnee schaufeln etc.)
  • Wie weit sind die nächsten Einkaufsmöglichkeiten entfernt?
  • Welche Kindergärten und Schulen gibt es im Umkreis?
  • Wie hoch ist die Mietkaution?
  • Wie wird geheizt?

So sieht der Vermieter, dass ehrliches Interesse besteht und kann gleich abschätzen, ob der Interessent in seine Immobilie passt.

Diskutieren Sie mit