Frühlingsputz – Wie motiviere ich mich?

«Wenn es regnet, sollten Sie den Frühlingsputz sein lassen», sagt Hans Rothenbühler. Er ist seit über 30 Jahren Reinigungsfachmann und weiss, wie Sie sich für die jährliche Reinigung motivieren können.

ImmoScout24: Wie motiviere ich mich für den Frühlingsputz?

Hans Rothenbühler (FARO)*: Indem Sie die richtigen Produkte und Materialien verwenden und sich nicht zu fest von der Fernsehwerbung blenden lassen. Und natürlich spielt das Wetter eine wichtige Rolle. Wenn die ersten Sonnenstrahlen ins Zimmer scheinen, haben viele das Bedürfnis, dass die Wohnung glänzen und der Garten blühen sollte.

Bei Regenwetter auf den Frühlingsputz verzichten?

Die Motivation ist bei Regenwetter mit Sicherheit geringer. Wenn die Sonne scheint, können Sie die Fenster öffnen und die Vöglein draussen zwitschern hören. Bei Regen trifft dies eher nicht zu. Und wenn es gleich wieder an die Fensterscheiben regnet, die Sie geputzt haben, dann verärgert das nur. Also, besser gleich sein lassen.

Wo beginne ich mit dem Frühlingsputz?

Heutzutage arbeitet man ja meistens im Teamwork: Die Partnerin, der Partner oder das WG-Gspändli macht mit. Wenn Sie im Team arbeiten, sollten Sie damit starten, die verschiedenen Aufgaben aufzulisten. Sie erstellen sozusagen ein kleines Konzept für den Frühlingsputz, damit Sie wissen, wer was putzt.

In der Regel ist es so, dass die Frau die Küche und den Nasszonenbereich – sprich Sanitärbereich, Badezimmer – reinigt. Und der Mann geht hinter die Fenster und Storen, er macht den Balkon, die Türen und Türrahmen sowie Schränke und Böden.

Warum diese Arbeitsaufteilung?

So geht der Frühlingsputz einfacher von der Hand. Ausser die Situation ist umgekehrt und er ist der Hausmann. Dann ist die Aufteilung umgekehrt.

Die Person, die den täglichen Haushalt führt, die weiss, in welcher Küchenschublade was ist, die putzt mit Vorteil auch gleich diesen Raum. Denn sonst ärgert sie sich, dass sie etwas nicht wieder findet.

Was mache ich, wenn ich alleine bin?

Dann würde ich mit dem, das ich am wenigsten gerne mache, anfangen. Denn dann ist das erledigt.

Was sollte alles beim Frühlingsputz mit einbezogen werden?

Natürlich alles, was man will: Auch die Garage, das Auto, der Garten, die Terrasse…

Auch Bücherregale?

Nein, sicherlich nicht. Das macht man unter dem Jahr. Sämtliche Bücher aus dem Regal nehmen, das würde ich nicht beim Frühlingsputz machen. Tut man es doch, ist man nämlich so lange engagiert, dass die Motivation ganz sicher verloren geht.

Das heisst Reinigung mit Mass?

Ja. Frühlingsputz heisst: Jetzt möchte ich die Fenster wieder einmal strahlend sauber haben, das Bad wieder gründlich gereinigt sowie den Balkon – schliesslich möchte ich ja dann wieder nach draussen gehen, sobald es warm wird.

*Die Berner Reinigungsfirma FARO wurde 1982 gegründet und wuchs vom Zwei-Personen-Betrieb auf ein Unternehmen mit 600 Mitarbeitenden.

Weitere Tipps und Tricks zur Reinigung finden Sie im FARORatgeber. Diesen können Sie unter info@faro.ch bestellen.