Energie, Strom und Wasser sparen

Privathaushalte sind der zweitgrösste Energieverbraucher der Schweiz. Dabei ist Energiesparen gar nicht so schwer. Mit diesen einfachen Tricks gelingt Stromsparen im Alltag.

Energieverbrauch Haushalt Schweizerische Agentur für Energieeffizienz S.A.F.E.

Energie sparen im Schlafzimmer

 

  • Jedes eingesparte Grad Wärme benötigt rund sechs Prozent weniger Heizenergie. In Schlafräumen genügt eine Temperatur von 16° bis 18° Celsius
  • Heizungen nicht von Möbeln zustellen oder mit Vorhängen bedecken
  • Für eine zusätzliche Wärmedämmung nachts die Rollläden schliessen
  • Kurz Lüften statt das Fenster dauernd gekippt lassen

Strom und Wasser sparen im Bad

 

  • Duschen statt Baden senkt den Wasser- und Energieverbrauch um rund zwei Drittel
  • Das Wasser beim Einseifen, Zähneputzen und Rasieren abstellen. Einmal Händewaschen bei laufendem Wasserhahn vergeudet zwischen 15 bis 20 Liter ungenutztes Wasser
  • Sparbrausen verwenden
  • Für das kleine Geschäft auf der Toilette die Spartaste nutzen. Wenn diese fehlt, den Spülgang von Hand abbrechen

Tipps für die Küche

 

  • Wasser im Wasserkocher erhitzen benötigt halb so viel Strom wie mit der Pfanne
  • Kochen mit Isolierpfannen spart im Vergleich zu herkömmlichen Pfannen bis zu 60 Prozent des Stroms
  • Pfanne und Herdplatte sollten denselben Durchmesser haben
  • Deckel auf die Pfanne setzen
  • Beim Kauf neuer Küchengeräte auf die Energieetiquette achten
  • Restwärme nutzen und den Ofen oder die Kochplatten fünf bis zehn Minuten vor dem Ende der Kochzeit ausschalten
  • Bei fast allem Gebäck und bei Braten kann auf das Vorheizen im Ofen verzichtet werden
  • Backen mit Umluft benötigt rund 15 Prozent weniger Strom als Ober- und Unterhitze
  • Auf Vorspülen von Geschirr unter fliessendem Wasser verzichten
  • Kühlschrank auf -5 bis -7 Grad einstellen, Gefrierer auf -18 Grad
  • Speisen nicht warm in den Kühlschrank stellen

Energiesparen in der Waschküche

 

  • «Kochwäsche» ist nicht mehr zeitgemäss. Heutige Waschmaschinen und Waschmittel reinigen auch bei niedrigeren Waschtemperaturen zuverlässig
  • Waschtrommel möglichst ganz füllen: zweimal halbvoll Waschen benötigt 40 bis 60 Prozent mehr Strom und bedeutend mehr Wasser
  • Wäsche wenn möglich im Freien trocknen, insbesondere grosse Textilien wie Bettwäsche oder Leintücher
  • Luftfilter des Tumblers nach jedem Trocknen reinigen

Energiesparlampen

 

Sparlampen sind etwas teurer in der Anschaffung als Glühbirnen, dafür haben sie eine längere Lebensdauer und verbrauchen weniger Energie. Energiesparlampen leuchten bis zu 15 Mal länger als eine gewöhnliche Glühbirne. Dabei erzeugt eine 5-Watt-Energiesparlampe dieselbe Helligkeit im Raum wie eine herkömmliche 25-Watt-Glühbirne.

Diskutieren Sie mit