Heute mit
80'168 Immobilien

Wohnung mieten

Wohnung mieten
Mieten
Kaufen

    Wohnung mieten in der Schweiz

    Der Schweizer Wohnungsmarkt gilt als sehr hochpreisig. Wer eine Wohnung in der Schweiz mieten will, sollte sich daher vorher über Lage, Grösse und die eigenen finanziellen Möglichkeiten Klarheit verschaffen.

    Lage entscheidend: Stadt oder Land?

    Die Lage der Mietwohnung ist nicht nur in der Schweiz entscheidend für Nachfrage und erzielbaren Mietpreis. Während sich Singles oder junge Paare vorwiegend für das Wohnen in der Grossstadt entscheiden, wählen junge Familien mit Kindern häufiger das ländliche Umfeld der Metropolen als Wohnumgebung.

    Besonders in den Schweizer Grossstädten ist der Mietpreis in den letzten 20 Jahren stetig gestiegen. Das Leben im ländlichen Umfeld der grossen Städte verspricht Ruhe und dörfliche Idylle, hat aber trotz der im Vergleich zu den Zentren der Metropolen noch moderaten Mietpreise nicht nur Vorteile.

    Trotz zumeist guter Anbindung an den ÖV sind Bewohner im ländlichen Umfeld doch auf ein eigenes Auto angewiesen, um in akzeptabler Fahrzeit zum Arbeitsort zu gelangen. Oft gestaltet sich auch die Freizeitplanung der gesamten Familie schwieriger als in den Ballungszentren.

    Qual der Wahl: Neubau oder Bestandsimmobilie

    Die Wahl zwischen neu- oder wiedervermietetem Wohnraum schränkt die Lage der neuen Mietwohnung schon wesentlich ein. Zwar versprechen Neuvermietungen eine intakte und unverbrauchte Ausstattung des neuen Heims, neueste technische Materialien und eine bessere Energiebilanz als Altbauten. Allerdings sind Neuvermietungen aufgrund der wenigen für Neubauten zur Verfügung stehenden Bauplätze in den Innenstädten der Metropolen nur schwer zu finden.

    Wiedervermietete Wohnungen befinden sich hauptsächlich in Bestandsimmobilien. Sie haben immer ein Vorleben, sind aber zumeist sofort beziehbar. Das besondere Flair dieser Altbauten, mitunter mit Stuck, hohen Decken oder Flügeltüren, ist nicht jedermanns Sache. Die zentrale Lage der wiedervermieteten Wohnungen treibt ihren Mietpreis zusätzlich in die Höhe.

    Grosse regionale und kantonale Unterschiede

    Bei den Preisen für Mietwohnungen sind erhebliche Unterschiede in einzelnen Regionen der Schweiz wie auch zwischen einzelnen Kantonen der Eidgenossenschaft festzustellen. Laut aktuellen Erhebungen des Schweizer Bundesamtes für Statistik (BFS) liegen die Mietpreise in den Kantonen Neuenburg, Glarus oder Jura deutlich unter den der als besonders teuer eingestuften Kantone Zug, Genf oder Zürich.

    Auch die Regionen unterscheiden sich hinsichtlich der aufgerufenen Preise für Mietwohnungen sehr stark voneinander. So liegen Regionen wie die Zentralschweiz oder der Genfer See deutlich über, die Regionen Mittelland, Tessin und Ostschweiz weit unter dem Schweizer Durchschnittsmietpreis. Mithilfe des Swiss Real Estate Offer Index lässt sich die aktuelle Entwicklung der Mietpreise in den einzelnen Kantonen und Regionen der Schweiz zeitnah und transparent überwachen.

    Viele Wege führen meist zum Ziel

    Experten raten Mietinteressenten immer wieder, bei der Suche nach preiswerten Mietwohnungen in der Schweiz mehrgleisig zu fahren. Oft führt die Kombination aus der Suche

    • in lokalen Zeitungen,
    • in einschlägigen Immobilienportalen im Internet,
    • über einen Makler oder Immobilienverwaltungen oder
    • in den Immobilienlisten direkt in der gewünschten Gemeinde
    am ehesten zum Erfolg.