Heute mit
80'363 Immobilien

Landwirtschaft kaufen

Landwirtschaft kaufen
Mieten
Kaufen

    Landwirtschaft kaufen

    Die Zahl derer, die eine landwirtschaftliche Immobilie kaufen oder pachten wollen, wächst stetig. Das Leben auf dem Bauernhof oder anderen Immobilien auf dem Land erfreut nach wie vor wachsender Beliebtheit. Die Möglichkeit, dem hektischen Alltags des Stadtlebens zu entkommen, zieht vor allem viele Familien mit Kindern ins ländliche Umland der grossen Städte.

    Die Suche nach landwirtschaftlichen Immobilien wie z. B.

    • Bauernhäusern,
    • Weingütern,
    • Reiter- und Resthöfen oder
    • Fortwirtschaften

    gestaltet sich in Zeiten von Internet und sozialen Netzwerken bei Weitem nicht mehr so schwierig wie früher. Eine Online-Recherche erspart nicht nur unnötige Wege, sondern vor allem kostbare Zeit. Keiner muss mehr die Familie ins Auto landen, mit ihr übers Land fahren, um die passende landwirtschaftliche Immobilie für ihre Bedürfnisse zu finden.

    Leben und arbeiten auf dem Land

    Wer auf dem Land lebt, muss nicht zwangsläufig einen Bauernhof betreiben oder Felder bewirtschaften. Hof- und Bioläden sowie Cafés und andere typische Lokalitäten im ländlichen Umland haben sich seit einigen Jahren zu festen Anlaufpunkten für Menschen, die in den Städten wohnen, entwickelt. Zudem schätzen vor allem Künstler, Architekten oder andere kreativ arbeitende Menschen die Kombination von ländlichem Flair und grosszügigem Platzangebot, die z. B. alte Bauernhöfe bieten.

    In vielen Bauernhäusern gehen heute Arbeitsstätte in Form von Atelier, Kanzlei oder Praxis und eigentlichen Wohnstätte ineinander über. In Zeiten von Telearbeit und digitalen Medien nutzen immer mehr Berufstätige die neue Arbeits-, Wohn- und Lebensform.


    Ansprüche und Wünsche vor dem Kauf definieren

    Wer Interesse am Leben und Arbeiten auf dem Land hat und sich eine landwirtschaftliche Immobilie in Zürich, Basel, Bern, Genf oder Lausanne kaufen möchte, sollte sich über seine Wünsche an das neue Heim frühzeitig klarwerden. Die Anforderungen sollten vor dem Kauf des neuen Heims in einer Landwirtschaftszone grösserer Städte und Gemeinde mit den übrigen Familienmitgliedern abgestimmt werden.

    Der Kauf einer landschaftlichen Immobilie in der ländlichen Umgebung von Zürich, Basel, Bern, Genf oder Lausanne wird von speziell geschulten Maklern meist sehr professionell abgewickelt. Häufig umfasst das Objekt aber nicht nur das Wohnhaus, sondern auch die verschiedensten Nebengebäude.

    Unter Umständen zählen auch Wald-, Acker- oder forstwirtschaftliche Flächen von nicht unwesentlicher Grösse zum Anwesen, das erworben werden soll. Wichtig ist, vor dem Kauf zu überlegen, ob und wie man diese landwirtschaftlichen Flächen nutzen kann und will. Eine Verpachtung an ortsansässig Tätige wäre eine sinnvolle Lösung.

    Gesetzliche Bestimmungen nicht ausser Acht lassen

    Beim Erwerb einer landwirtschaftlichen Immobilie sind neben dem eigentlichen Kaufvertrag mitunter gesetzliche Vorschriften und Regelungen zu beachten. Das betritt z. B. Grundstücke, zu denen grössere Wald- und/oder Wasserflächen gehören. Der Schutz und Fortbestand von Waldflächen sowie Aspekte des Natur- und Umweltschutzes müssen auch von neuen Landbewohnern unbedingt eingehalten werden.

    Im Falle eines Streits sind die zuständigen Börden immer gehalten, die Interessen der Allgemeinheit gegen die persönlichen Rechte des Eigentümers abzuwägen. Damit es nach Abschluss des Kaufvertrages für die landwirtschaftliche Immobilie nicht zum bösen Erwachen kommt, sollten sich potenzielle Käufer möglichst frühzeitig über rechtliche Belange rund um ihr Wunschobjekt informieren.